Einen Zulieferer für ein Projekt mit Blechteilen auswählen 



  • Einen Zulieferer für ein Projekt mit Blechteilen auswählen 

 Fein- und Präzisionsblechbearbeitung Technischer Artikel

    Einen Zulieferer für ein Projekt mit Blechteilen auswählen 



Gespeichert von metal-interface am Mo., 17.06.2019 - 09:54
Contenu
  • Einen Zulieferer für ein Projekt mit Blechteilen auswählen 




    

Die Zulieferer im Sektor Blechverarbeitung bieten ein breites Know-how für sehr unterschiedliche Industrieprojekte: Zuschnitt oder Stanzen von Werkstücken, Produktion von Teilen und / oder halbfertiger Produkteinheiten, vollständige Integration (Elektronik, Informatik usw.), schlüsselfertige Projekte (die auch logistische Aspekte beinhalten können) usw.

    Der Maschinenpark spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle. Er hat große Auswirkungen auf die Qualität, die Lieferfristen und die Produktionskosten. Das Arbeiten mit Zulieferern erlaubt daher, für jede Produktion Zugriff auf den geeigneten Maschinenpark zu haben.

    Ein effizienter Vergleich in der Suche nach einem oder mehreren Zulieferern in der Blechverarbeitung benötigt in jedem Fall eine präzise Zieldefinition. Die Wirksamkeit hängt im Wesentlichen von dieser Arbeit ab, die eine gute Einstufung der Bedürfnisse und des Produkts nötig macht. Sollte im Gegenteil der Vergleich zu breit ausfallen und nicht gezielt genug durchgeführt werden, wäre dies sehr zeitraubend und wenig effizient.

    Dieser Artikel soll Ihre Aufmerksamkeit auf einige wichtige Aspekte ziehen, die definiert werden sollten, bevor ein Vergleich bei blechverarbeitenden Zulieferern begonnen wird.

    Metal-Interface führt diese Auswahlarbeit kostenlos für Sie durch, klicken Sie hier!
     

  • Identifizieren des Tätigkeitsfelds, das den Zulieferern anvertraut werden soll, indem die Rahmenbedingungen des Projekts festgelegt werden

    Lieferung von Material, Entwicklung und Großserien des Produkts, Qualitätskontrolle, Post-Produktionslogistik (wie zum Beispiel die Lagerung der Endprodukte durch den Zulieferer, um größere Serien zu starten), Direktlieferung zum Endkunden, eventueller Kundenservice mit Wartung usw.
     

  • Identifizieren der benötigten Kompetenzen des Zulieferers, indem die chronologisch die unterschiedlichen Projektphasen erörtert werden

    Identifizieren der benötigten Kompetenzen des Zulieferers, indem die chronologisch die unterschiedlichen Projektphasen erörtert werden

    • Benötigen die übermittelten Daten eine Überarbeitung oder eine neue Entwicklung der Produktkonzipierung?
    • Muss das Design überarbeitet werden?

    • Können die gelieferten Pläne überarbeitet werden und benötigen sie eine Weiterverarbeitung für den Einsatz in der Produktion?

    • Welche Weiterverarbeitungsschritte sind nötig?

    • Wie können die mit der Bestellung in Verbindung stehenden Informationen übermittelt werden (Anzahl, Referenzen usw.) und benötigten diese Daten eine Weiterverarbeitung?

    • Ist ein Projektmanagement nötig?

    • Muss ein Industrialisierungsprozess angewandt werden?

    • Beinhalten die Werkstücke oder Großserien besondere Schwierigkeiten (u.a. beim Falzen, Schweißen usw.)?

    • Benötigen die Montage und das Zusammenfügen besondere Kompetenzen, wie beispielsweise Serigraphie, Anbringen von Abdichtungen, das Einfügen von elektronischen Komponenten usw.?

    • Müssen die Produkte kontrolliert werden und mit welchem Testniveau?

    • Benötigt die Logistik des Produkts besondere Vorkehrungen (besondere Verpackung, Lieferschein usw.)?

    • usw.
       

  • Identifizieren des Maschinenparks

    Identifizieren des Maschinenparks


    Den  Maschinenpark des Zulieferers identifizieren, der vorhanden sein muss und dabei einen vereinfachten Stammarbeitsplan der zu überantwortenden Produktion ausarbeiten.

    Machen die Planungs- und Startphasen der Produktion eventuell einen Austausch von Daten nötig, der durch die Verwendung einer gemeinsamen Software, wie beispielsweise dasselbe Tool für CAD (Computer aided Design) vereinfacht wird?

    Außerdem ist es interessant die Maschinen zu bestimmen, die die Durchlaufleistung der Werkstücke liefern und dabei die Qualität und Größe der gewünschten Werkstücke (Auswirkung auf das Format und den Maschinentyp) bieten können.

    Es ist des Weiteren wahrscheinlich, dass mehrere Technologien entsprechen; es kann jedoch eine Einstufung der Technologien vorgenommen werden, um den Vergleich besser auf das Ziel auszurichten. Alle Betriebsphasen bis zur Lieferung können auf diese Weise wiederaufgenommen werden: Entgraten, Falzen, Schweißen, Montagelösungen, Lackieren oder andere Oberflächenbehandlungen usw. 

     

  • Die Produktionskapazität ist ebenfalls ein bei der Identifizierung des Ziels wichtiges Element

    Folglich ist ein Zulieferer, der normalerweise mit großen Produktionen arbeitet, mit kleineren Mengen nicht vertraut. Umgekehrt sollte der Zulieferer über die Kapazität verfügen die Bestellungen zu bearbeiten, ohne damit seine anderen Produktionen zu gefährden. Dies ist von absoluter Wichtigkeit für die Dauerhaftigkeit der Zusammenarbeit mit dem Zulieferer, aber auch für die Sicherung der anvertrauten Produktion.
     

  • Die Auszeichnungen und Qualitätskontrollprozesse sind ebenfalls aufmerksam zu prüfen

    Einige Projekte können bestimmte Zertifikate etc. nötig machen:

    • Zertifizierungen, Label und / oder bestimmte Zulassungen.

    • Ein besonderes Augenmerk gilt den Umweltaspekten.

    • Ein Qualitätsprozess, der eine strenge Kontrolle während aller Produktionsphasen erlaubt.

    • usw.
       

  • Des Weiteren sind auch die herkömmlicheren Kriterien für ein Unternehmen zu prüfen

    Finanzlage, Anzahl der Angestellten,Die Erfahrungen in einem vergleichbaren Bereich. Dieses Vorgehen, das langwierig erscheinen mag, muss der Komplexität des Industrieprojekts und dem damit für das Unternehmen verbundenen Risiko angepasst werden.

    Die mit der Angebotseinholung verbrachte Zeit macht sich bezahlt, sowohl in Hinsicht des Angebotsvergleichs (Reduzierung der Anfahrten, Anzahl der gezielt ausgewählten Zulieferer usw.), wie auch in der Zuverlässigkeit der getroffenen Wahl.

    Copyright – Reproduktion untersagt, ohne vorherige, schriftliche Einverständniserklärung von Metal-Interface

  • 1
    Aktuell: Verbreiten Sie Ihre Neuigkeiten
  • 2
    Ihr Kontaktdaten
  • 3
    Ihre Anfrage wurde gespeichert.
Maximal 3 Dateien möglich.
10 MB Limit.
Erlaubte Dateitypen: gif jpg png pdf.