SWEP15® - Verschleißschutz für hochpräzise Tiefziehteile aus Edelstahl

  • Die Lichtmikroskop-Aufnahme zeigt die geschlossene, dichte Diffusionsschicht aus Stickstoff und Kohlenstoff. Optimieren Sie die Prozesse Mitteilung

    SWEP15® - Verschleißschutz für hochpräzise Tiefziehteile aus Edelstahl

    Publié le 23/07/20
Gespeichert von Gast (nicht überprüft) am Do., 23.07.2020 - 10:27
Contenu
  • STÜKEN bietet innovative Lösungen für die Produkte von morgen

    Als Weltmarktführer steht STÜKEN für höchste Präzision in der Herstellung von Tiefziehteilen, Stanz- und Stanzbiegeteilen, Baugruppen und kunststoffumspritzten Bauteilen. In allen Bereichen der Industrie, wo hochwertige Lösungen benötigt werden, ist STÜKEN vertreten.

    1931 gegründet, verfügt STÜKEN über jahrzehntelange Erfahrung in der Verarbeitung unterschiedlichster Materialien, inklusive schwer umformbarer Werkstoffe wie Molybdän, Niob und Titan. Kunden schätzen die Kompetenz für Tiefziehteile mit besonders hohen Umformgraden, außergewöhnlichen Konturen oder extrem kleinen Abmessungen. STÜKEN bietet überdies ein branchenweit einmaliges Spektrum an Veredelungsverfahren für einsatzfertige Komponenten zur direkten Weiterverarbeitung in ihrer Produktion.

    Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Rinteln und Tochterwerken in den USA, Tschechien und China beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von 200 Mio. Euro.
     

  • SWEP15® - Verschleißschutz für hochpräzise Tiefziehteile aus Edelstahl

    Der weltweit führende Hersteller von Tiefziehteilen STÜKEN bietet mit dem patentierten Verfahren SWEP15® einen effektiven Verschleißschutz für hochpräzise Komponenten aus Edelstahl. Anwendungsmöglichkeiten ergeben sich überall dort, wo hohe Dauerfestigkeit und konstante Präzision gefordert sind.

    Die Anforderungen an kleine, präzise Bauteile aus Metall sind enorm. Komplexe Konturen bei gleichzeitigem Trend zur Miniaturisierung. Geringes Gewicht bei steigender Leistung. Niedriger Energieverbrauch, nachhaltiger Umweltschutz und verlängerte Lebensdauer der Systeme sind weitere Themen, die heute auf der Agenda der Entwickler stehen.

    SWEP15® steht für STÜKEN Wear Protection und bezeichnet das innovative Verfahren des Tiefziehexperten zum Randschichthärten von austenitischem Edelstahl. Mit SWEP15® erhalten Bauteile eine extrem harte, verschleißarme Oberfläche. Je nach Anforderung können Oberflächenhärten von mehr als 1.400 HV erzielt werden. So kann die Lebensdauer der Bauteile um das 10-Fache verlängert werden. „Wir bieten unseren Kunden hochpräzise Tiefziehteile mit einem einzigartigen Verschleißschutz – alles aus einer Hand.“ erklärt Dr. Hubert Schmidt, Sprecher der Geschäftsführung bei STÜKEN. „Für uns ist es entscheidend, dem Kunden Präzisionsteile in gleichbleibender Qualität zu liefern. Dafür ist es wichtig, die Kontrolle über die gesamte Fertigungskette zu haben und Prozesse effektiv gestalten zu können. Die organisatorischen und logistischen Vorteile durch die Veredelung im Hause STÜKEN lohnen sich für unsere Kunden.“

    Mit SWEP15® ist eine kostengünstige Verarbeitung als Schüttgut möglich – auch das dürfte kostenbewusste Kunden freuen. Als Perspektive für Entwickler nennt das Unternehmen eine mögliche Reduktion der Wandstärke von bis zu 80 Prozent, ermöglicht durch die höhere Bauteil- und Dauerfestigkeit. Hier ergeben sich erhebliche Einsparpotenziale bei Material und Gewicht – Stichwort Leichtbau. Anwendungen ergeben sich zum Beispiel für Funktionsteile, die ständiger Reibung ausgesetzt sind. Dichtsitze und Ventile sind typische Kandidaten für einen Verschleißschutz durch SWEP15®.

    Das Verfahren eignet sich für fast alle Bauteile aus Edelstahl. Infrage kommen auch komplexe Bauteile und Mikroteile, also Tiefziehteile mit mindestens einer Abmessung unter 1 mm.